JOKA-After-Work-Serie zu Ende gegangen

Mit dem 6. Turnier ist am vergangenen Mittwoch die JOKA-After-Work-Serie zu Ende gegangen.

Eine tolle Turnier-Serie mit einem sehr interessanten und bei uns noch nie gespielten Modus. An den einzelnen Spieltagen ging es gewohnt im Einzel-Stableford zur Sache. Die Gesamtwertung - der sog. Eclectic-Modus war jedoch nicht auf Anhieb für jedermann leicht zu verstehen. Hierbei zählten für jeden Spieler die besten Ergebnisse pro Loch - spieltagübergreifend. So kam es bspw. zusammen, dass unser neuer Clubmeister 2019 und JOKA-Brutto-Gesamtsieger Patrick Rößner in der Eclectic-Wertung 5 unter Par gespielt hat - somit spieltagübergreifend an 5 verschiedenen Löchern Birdies notieren konnte und den Rest in Par beendete.
In diesem Sinne möchten wir uns als Club nochmals bei allen Spielern für die super Teilnahme bedanken. Wir konnten pro Spieltag über 30 Teilnehmer begrüßen. Das ist für ein 9-Loch-After-Work schon beachtlich.

Nochmals vielen Dank und herzlichen Glückwunsch allen Siegern und Platzierten und viel Erfolg beim Deutschlandfinale.“

  • Erstellt am .